2012 – Die Rückversetzung der Fassade in den Ursprungszustand des Geschäfts- und Bürogebäude in der Hamburger Innenstadt war eine der Aufgaben im Zuge der Sanierungsarbeiten. Eine dezente Beleuchtung der Balkonbrüstungen wurde durch nicht sichtbare LED-Linien erreicht; Speziallinsenstrahler zur Ausleuchtung der Fensterlaibungen erzielen eine punktgenaue Beleuchtung ohne unnötiges Streulicht.

Im Foyer wird der Besucher durch die vertikalen LED-Linien, die in eine geschuppt angeordnete Holzpaneelwand integriert sind, zu den Aufzügen im hinteren Bereich geführt.

 

Architekt: Florian Fischötter Architekt GmbH

Planungsbereiche: Fassade, Foyer, Innenhof